GRAU DATA ist Experte für revisionssichere Archivierung, Hierarchisches Speichermanagement, Schutz vor Ransomware und Scale-out Speicherlösungen. Unsere langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung ist die Basis und der Antrieb, mit denen wir heute und in Zukunft optimale Lösungen für das Datenmanagement anbieten.

WER WIR SIND
Aus Schwäbisch Gmünd in die Welt

GRAU DATA ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Schwäbisch Gmünd in Süd-Deutschland. Von dort aus sind unsere rund 30 Mitarbeiter immer in Verbindung mit unserem Vertriebsbüro in Paris und unseren starken Partnern auf der ganzen Welt. Unsere GRAU DATA Produkte sind weltweit bei Kunden aus unterschiedlichen Branchen im Einsatz.

WAS WIR TUN
Optimale Software für Ihre Daten

Revisionssichere Archivierung, Hierarchisches Speichermanagement und der Schutz gegen Ransomware sind unsere Spezialgebiete. Seit 2007 konzentrieren wir uns auf die Entwicklung und den Vertrieb entsprechender Softwareprodukte. Bei der Entwicklung des GRAU DATA Softwareportfolios stehen die Sicherheit Ihrer Daten, die Skalierbarkeit sowie die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle.

FÜR WAS WIR STEHEN
Innovative und flexible Lösungen

GRAU DATA steht für innovative und flexible Lösungen für Ihr Datenmanagement. Wir entwickeln unsere Produkte stetig weiter, um Ihnen die beste Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit zu bieten. Auf der ganzen Welt und doch nahe – als Kunde oder Partner haben Sie immer einen direkten Ansprechpartner für all Ihre Fragen.

HISTORIE

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Der Weg von GRAU DATA beginnt im Jahre 1988 mit dem mainframebasierten Magnetrobotersystem. Damals noch unter dem Namen GRAU Automation und im Ort Böhmenkirch setzt das Unternehmen den ersten Schritt in die Welt der Datenspeicherung.

Später entpuppt dieser sich als großen Sprung: Die Produktfamilie des Magnetrobotersystems ABBA, später AML (Automated Media Libraries), schafft es dank ihrer Zuverlässigkeit und Multimedia-Fähigkeit zur weltweiten Bekanntheit als GRAU Markenzeichen. Es folgt der Verkauf der Firmenanteile. Doch hier hört der Weg längst nicht auf.

Denn ohne lange zu zögern, wagen Herbert Grau und Ulrich Lechner einen großen Neustart: 1998 rufen sie GRAU DATA ins Leben. Schon früh erkennen die beiden Gründer, dass ILM und Archivierung neben Netzwerk-Backup ein neuer Megatrend werden würden. So entwickeln sie INFINISTORE, ein integriertes Archivsystem mit Magnetbandroboter, Netzwerkrechner, Plattenspeichern und einer Archivsoftware der ersten Generation. Die INFINISTORE-Systeme sind eines der weltweit ersten sogenannten NAS oder Archive Appliance und werden in Deutschland und Europa über hundert Mal installiert.

Seitdem ist in der Computer-Welt viel passiert. Als das Hierarchische Speichermanagement (HSM) und die Archivierungssoftware der zweiten Generation auf der Bildfläche erscheinen, verlagert GRAU DATA den Fokus stärker auf Softwares. Der nächste große Meilenstein folgt prompt: In 2005 bringt HP die Archivierungssoftware File System Extender heraus – ein OEM-Produkt von GRAU DATA. Daraufhin schließen sie das Kapitel der Bandroboter vollständig und stellen deren Produktion im Jahre 2007 ein. Ein neuer Abschnitt beginnt, mit Software in der Hauptrolle.

Unzählige Schritte auf diesem Weg später ist GRAU DATA ein leistungsfähiges mittelständisches Unternehmen, das in Schwäbisch Gmünd verwurzelt seine Produkte weltweit vermarktet. In langjähriger Erfahrung hat das Unternehmen sich und seine Produkte stets weiterentwickelt und ist heute bekannt als Experte für revisionssichere Archivierung, Hierarchisches Speichermanagement, Scale-out Lösungen und den Schutz vor Ransomware.

Doch der Weg geht weiter, Schritt für Schritt für immer bessere Software-Lösungen für Ihre Daten. Was hält die Zukunft des Datenmanagements wohl bereit?